US473653A – Bügelbrett – Google Patente

S. BOONE. mama VORSTAND.

(Modell.)

Nr. 473.653. Patentierte Apr. 26, 1892.

PATENT DER Vereinigten STAATEN CFFIGE. SIE IST DIE TOCHTER VON SARAH BOONE AUS NE\V HAVEN, CONNECTICUT.

lRONlNG-PLATINE. 473.653 vom 26.April 1892. Anmeldung eingereicht am 28.Juli 1891.

An aZZ, wen es betrifft.-

Es sei bekannt, dass ich, SARAH Rooms, aus New Haven, in der Grafschaft New Haven und im Bundesstaat Connecticut, eine neue Verbesserung der Bügelbretter erfunden habe; und ich erkläre hiermit, dass das Folgende, wenn es in Verbindung mit den beigefügten Zeichnungen und den darauf markierten Referenzschreiben genommen wird, eine vollständige, klare und genaue Beschreibung derselben ist, und dass diese Zeichnungen Teil dieser Spezifikation sind und in Abbildung 1 eine perspektivische Ansicht eines Bügelbretts darstellen, das gemäß meiner Erfindung konstruiert und als zum Bügeln der Innennaht einer Hülse angeordnet dargestellt ist; Fig. 2, eine ähnliche Ansicht, die das Brett in der Position zum Bügeln der Außennaht der Hülse zeigt, und Fig. 3 eine Ansicht der Vorrichtung im Querschnitt gemäß der Linie a:a: der Fig. 1. Meine Erfindung bezieht sich auf eine Verbesserung von Bügelbrettern, wobei die Aufgabe darin besteht, ein billiges, einfaches, bequemes und hochwirksames Gerät herzustellen, das insbesondere zum Bügeln von Ärmeln und Körpern von Damengarderoben geeignet ist. Mit diesen Enden im Blick besteht meine Erfindung in einer schmalen Platte, deren Ränder jeweils entsprechend den Außen- und Innennähten einer Hülse gekrümmt sind und die an einem Ende mit einem festen Querträger und an ihrem gegenüberliegenden Ende mit einem beweglichen Träger versehen ist, der an diesem Ende angelenkt ist und sich in einer Linie mit der Platte erstreckt, wobei die äußeren und inneren Ränder derselben jeweils eine nach außen und nach innen gerichtete Längskrümmung aufweisen. Meine Erfindung besteht ferner in bestimmten Einzelheiten des Aufbaus und der Kombination von Teilen, wie nachstehend beschrieben und in den Ansprüchen darauf hingewiesen wird. Wie hier gezeigt, besteht die Vorrichtung aus einer Platine, deren zwei Kanten A und A abgerundet und jeweils gekrümmt sind, um den Außen- und Innennähten einer Hülse zu entsprechen, der die Platine in ihrem allgemeinen Umriss ähnelt, wobei die Außen- und Innenkanten der Platine jeweils eine elfenhafte Längswölbung nach außen und innen aufweisen. Wie hier gezeigt, sind die genannten Kanten entsprechend den Außen- und Innennähten des Ärmels eines Damenbekleidungsstücks gekrümmt und haben ihre ausgeprägteste Krümmung an der Ellenbogenstelle, so die Seriennummer 400,474. (Modell) sprechen, der Hülse; aber diese Kurven können modifiziert werden, um die aus den Ärmeln der Herrenmäntel passen, falls gewünscht. Wie hier gezeigt, sind auch die Seiten A A der Platte flach ausgeführt; dies ist jedoch nicht die wesentliche, wenn auch bevorzugte Konstruktion, da sie, wenn sie flach ausgeführt sind, manchmal bequem zum Pressen verwendet werden können.

Die Platte ist an einem Ende mit einer Kerbe 13 versehen, die einen festen Querträger C aufnimmt, der sehr geringfügig über den Rand A der Platte hinausragt. Das gleiche Ende des Brettes ist auch mit einer flachen Anlagefläche B versehen, die etwas über die Kante A des Brettes hinausragt. Das gegenüberliegende Ende des Brettes ist etwas kleiner als das eben erwähnte Ende ausgebildet und mit einer Kerbe D versehen, die eine Ecke eines beweglichen Trägers E aufnimmt, der durch ein Scharnier E am äußersten Ende des Brettes befestigt und in einer Linie mit diesem angeordnet ist.

Wenn die Platte zum Pressen von Innennähten verwendet werden soll, wird der bewegliche Träger nach unten gedreht, wie in Abb. 1 der Zeichnungen, und arbeitet dann mit dem Quer-Sunport zusammen, um die Platine in dieser Position zu halten. Zum Bügeln oder Pressen von Außennähten wird das Brett Kante für Kante umgedreht und seine bewegliche Stütze ausgefahren, wie-Fig. 2 der Zeichnungen dargestellt ist, aus dem Weg geräumt, wobei das Brett in dieser Stellung auf seiner Auflagefläche B stabilisiert ist.

Mein verbessertes Gerät eignet sich nicht nur zum Pressen der Innen- und Außennähte – der Ärmel von Damen- und Herrenmänteln. besonders praktisch wird es aber auch sein, geschwungene Taillennähte überall dort zu pressen, wo sie auftreten. Ich würde es verstanden haben, dass ich mich nicht auf die genaue hier gezeigte und beschriebene Form beschränke, sondern mich frei halte, solche Änderungen und Abänderungen vorzunehmen, die in den Geist und Umfang meiner Erfindung fallen.

Nachdem ich meine Erfindung vollständig beschrieben habe, ist das, was ich als neu beanspruche und durch Patent sichern möchte –

1. Ein Bügelbrett, dessen Ränder jeweils entsprechend den Außen- und Innennähten einer Hülse gekrümmt sind und das an einem Ende mit einem festen Querträger und an seinem gegenüberliegenden Ende mit einem beweglichen versehen ist, das an einem Ende mit einer Kerbe zur Aufnahme eines darin fixierten Querträgers und mit einer Auflagefläche versehen ist, und an seinem gegenüberliegenden Ende mit einer Kerbe, die einen beweglichen Träger aufnimmt, der an diesem Ende angelenkt ist und sich in einer Linie mit dem Brett erstreckt, dessen äußere und innere Ränder im Wesentlichen wie beschrieben eine nach außen und nach innen gerichtete Längskrümmung aufweisen.

Als Zeugnis habe ich diese Spezifikation in Anwesenheit von zwei unterzeichnenden Zeugen unterzeichnet. IN: SARAH BOONE. Zeugen:

FRED. O. EARLE, LILLIAN D. KELSEY.

Schreibe einen Kommentar